Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Stroh

Stroh ist ein Nebenprodukt der Getreide- und Rapskornerzeugung. Es gehört zu den halmgutartigen Biomassen und kann zum Beispiel in Ballen, als Briketts oder Pellets bereitgestellt werden. Spezielle Strohfeuerungsanlagen sind auf den Brennstoff und dessen besondere physikalische und chemische Eigenschaften abgestimmt.

Eine Förderung für Anlagen zur Gewinnung von Wärme aus Stroh, die in Bayern errichtet werden, gibt es beim Technologie- und Förderzentrum in Straubing.

 

Beispiele für Strohheizwerke mittlerer Größe:

- Strohheizwerk Gülzow

- Strohheizwerk Jena

- Strohheizwerk Gänserndorf

 

Getreide

Die Nutzung von Getreide als Brennstoff für die Wärmebereitstellung ist umstritten. Ausführliche Informationen zum Heizen mit Getreide, zu technischen und rechtlichen Aspekten, bieten das C.A.R.M.E.N.-Infoblatt "Heizen mit Getreide" sowie eine Broschüre des TFZ.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok