Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Holzhackschnitzel sind zerkleinertes Holz - ein fließIMG 8630 ausgeschnittenfähiger Brennstoff, der für den automatischen Betrieb von Holzfeuerungsanlagen verwendet wird.

Hackschnitzelfeuerungen finden wir vor allem im Agrarbereich, in der Industrie und zur Versorgung größerer Liegenschaften. Darüberhinaus versorgen Biomasseheizwerke diverse Objekt über Nah- und Fernwärmenetze mit Wärme, die durch die Verbrennung von Hackschnitzeln gewonnen wird. Biomasseheizkraftwerke wiederum nutzen Holzhackschnitzel zur gekoppelten Bereitstellung von Wärme und Strom. Im Vergleich zu Holzpellets wird für die Lagerung von Hackschnitzeln ein größerer Lagerraum benötigt, der Brennstoffpreis ist jedoch deutlich günstiger.

Der Begriff Hackgut beschreibt im süddeutschen Raum das noch ungehackte Holz, welches mit Hilfe von schneidenden Werkzeugen, einem so genannten Hacker, zu Hackschnitzeln verarbeitet werden soll. In Österreich verwendet man den Begriff Hackgut synonym für Hackschnitzel.