Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Waldhackschnitzel werden üblicherweise aus Waldrestholz oder Schwachholz hergestellt, also dem Rohholzaufkommen, das nicht als Stammholz oder Industrieholz stofflich verwertbar ist. Je nach Nachfrage produziert der Waldbauer aus dem Durchforstungsholz ausschließlich Hackschnitzel oder verwertet nur den Teil, der für Scheitholz ungeeignet ist (Reisholz).

Bäume Üblich sind auch Hackschnitzel, die aus Sägerestholz (Kappholz, Schwarte, Spreißel) oder Industrierestholz produziert werden. Auch aus holzigem Landschaftspflegematerial,häufig Straßenbegleitgrün, wird Hackgut gewonnen, das aufgrund schlechter Qualität nur für Großanlagen geeignet ist. In Kurzumtriebsplantagen werden schnellwachsende Baumarten, wie Pappeln und Weiden zur Hackschnitzelgewinnung für Heizzwecke angebaut. Altholz wird vor allem in großen Holz(heiz)kraftwerken verbrannt.

Holzhackschnitzel können sich je nach Ausgangsmaterial erheblich in ihrer Qualität unterscheiden. Wichtige Parameter sind zum Beispiel in der Stückigkeit, im Wassergehalt und im Rindenanteil. Hackschnitzelqualität und Feuerungstechnik müssen aufeinander abgestimmt sein.

 

IMG Hackschnitzel Kreis

Als sogenannte „weiße Ware“ werden Hackschnitzel aus Stammholz mit geringem Rindenanteil bezeichnet. Diese sind meistens  sauber und haben eine gleichförmige Körnung – der optimale Brennstoff für Kleinfeuerungsanlagen im häuslichen Bereich.

 

 

schlechtes Waldhackgut ausgeschnHackschnitzel überwiegend aus Kronenholz  haben einen hohen Rinden- und Nadelanteil. Auch der Grad der Verschmutzung durch Sande oder Erde ist höher als bei reinem Stammholz. Diesen Brennstoff sollte man auf keinen Fall überlagern, da es bei der Lagerung aufgrund der hohen mikrobiellen Aktivität zu hohen Energieverlusten kommt. Bei der Verbrennung können Verschlackungen im Ofen zum Problem werden, sofern keine technische Anpassung erfolgt. 

 

LMP Kreis

                                                                                                                 Hackschnitzel aus Landschaftspflegematerial stellen höchste Ansprüche an die Verbrennungstechnik und sind von der Struktur her sehr grob und häufig mit Erde verunreinigt.

 

 

 

 

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok