Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Am Beginn eines jeden Projektes steht die Erfassung der zu versorgenden Objekte. Heizlast, Jahres-Energiebedarf und Temperaturbedarf des einzelnen Objektes sollten möglichst genau und unter Vermeidung von Pauschalansätzen ermittelt werden. Zudem ist der mögliche Anschlusszeitpunkt festzulegen. Maßnahmen zur Energieeinsparung an den zu versorgenden Objekten, die eventuell noch realisiert werden sollen und sich auf den Wärmebedarf auswirken können, sind zu berücksichtigen. Empfehlungen zum Vorgehen bei der Situationserfassung geben z.B. der Q-Leitfaden und das Planungshandbuch von QM Holzheizwerke.

Auf Basis der abgeschlossenen Situationserfassung erfolgt die Systemwahl der Wärmeerzeugung. Zu klären ist u.a., ob eine mono- oder eine bivalente Anlage realisiert werden soll  und ob mit oder ohne Wärmespeicher gearbeitet werden soll (siehe auch Standard-Schaltungen nach QM Holzheizwerke).


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok