Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Der Vergleich der Wirtschaftlichkeit verschiedene Varianten der Energieerzeugung mit einem Biomasse(heiz)kraftwerk kann grundsätzlich nach VDI 2067 erfolgen. Nach dieser Richtlinie werden die Investitionen auf die Nutzungsdauer kapitalisiert, wobei ein kalkulatorischer Zinssatz berücksichtigt wird.


Die Jahresgesamtkosten setzen sich aus den folgenden Kostenpositionen zusammen:

 

  • kapitalgebundene Kosten: Kapital- und Instandhaltungskosten;
  • verbrauchsgebundene Kosten: unter anderem Kosten für Brennstoffe, Hilfsenergie, Ascheentsorgung und sonstige Betriebsstoffe;
  • betriebsgebundene Kosten: unter anderem Kosten für Personal, Emissionsmessungen, Wartungsverträge;
  • sonstige Koste: z.B. Kosten für Versicherung, Verwaltung, Pacht, Steuern und Steuerberatung.

 

Im Rahmen des Wirtschaftlichkeitsnachweises sind den Kosten die Erlöse aus dem Strom- und ggf. aus dem Wärmeverkauf gegenüberzustellen. Dies geschieht anhand einer Planbilanz und Planerfolgsrechnung sowie eines Businessplans.

 

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok