Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 30. April 2020 * Auch in Zeiten des Coronavirus wurde von der Bundesnetzagentur (BNetzA) zum 01.04.2020 die Biomasseausschreibung nach EEG durchgeführt mit einem Volumen von 167.770 Kilowatt. Für nur etwas mehr als die Hälfte dieses Volumens - für 90.456 Kilowatt - wurde von der BNetzA ein Zuschlag erteilt, aufgeteilt auf 38 Gebote. Bedingt durch die Sonderregelungen in der Coronazeit wurden nur die Zuschläge für die Bestandsanlagen sowie die Neuanlagen, die einen Antrag gestellt hatten, veröffentlicht. Der höchste bezuschlagte Wert lag bei 16,40 Cent, was auch der Höchstgebotsgrenze für Bestandsanlagen entsprach. Mengengewichtet lag der Mittelwert bei 13,99 Cent und der niedrigste Wert bei 10,28 Cent. Das nicht bezuschlagte Volumen wird dem Volumen 2021 zugerechnet werden. 

Ausführliche Informationen gibt es bei der Bundesnetzagentur.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.