Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Holznutzung auf hohem Niveau, Holzvorrat weiter gestiegen

Straubing, 6. November 2014 * Die Ergebnisse der dritten Bundeswaldinventur wurden im Oktober 2014 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft veröffentlicht. Demnach ist die Holznutzung auf hohem Niveau, der Holzvorrat ist aber dennoch seit der letzten Bundeswaldinventur im Jahr 2002 weiter angestiegen und zwar auf 336 m³ pro Hektar. Mit einem Gesamtvorrat von 3,7 Mrd. m³ steht im deutschen Wald mehr Holz als in jedem anderen Land der Europäischen Union. Es wurde weniger Holz genutzt als nachgewachsen ist: Holznutzung und natürliches Absterben von Bäumen machten nur 87 % des Zuwachses aus, die restlichen 13 % gingen in den Vorratsaufbau.

Die Ergebnisse der dritten Bundeswaldinventur können beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft abgerufen werden.

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok