Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Fachseminar am 29. November 2019 in Berlin

Straubing, 14. Oktober 2019 * (Pressemitteilung des AGFW) Das EWeRK Institut veranstaltet in Kooperation mit dem AGFW am 29. November 2019 in Berlin ein Fachseminar zu aktuellen Fragen der Wärmeversorgung. MinR Andreas Jung (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) wird über aktuelle Entwicklungen im Fernwärmerecht berichten, bevor Anke Unverzagt (Klimaschutzleitstelle der Landeshauptstadt Hannover) einen Einblick in die kommunale Wärmeplanung am Beispiel des Kronsberg-Quartiers gewährt. Im Anschluss wird Dominika Moczko (AGFW) die Auswirkungen der Erneuerbaren Energien Richtlinie auf den Fernwärmesektor diskutieren, und Dr. Norman Fricke (AGFW) wird die Voraussetzungen von Preisänderungsklauseln in Wärmeversorgungsverträgen erörtern. Abschließend geht Dr. Dirk Legler (Rechtsanwälte Günther, Hamburg) auf die Besonderheiten der Nahwärmeversorgung ein. Nähere Informationen zur Veranstaltung gibt es beim AGFW.

Tagung am 17. Oktober 2019 in Gelnhausen

Straubing, 1. Oktober 2019 * Der HeRo e.V. veranstaltet am 17.10.2019 in Gelnhausen den 3. HeRo-Faktencheck "Aktuelle Herausforderungen im hessischen Wald". Die Tagung richtet sich an Waldbesitzer, kommunale Entscheidungsträger, Dienstleister, Anlagenbetreiber und forstlich Interessierte. Der hessische Wald steht aktuell vor einer Vielzahl von Herausforderungen. Die extremen Wetterereignisse mit Dürren, Starkwind und Starkregen haben seit letztem Jahr deutliche Spuren im Wald hinterlassen. Vielerorts verursachen Borkenkäfer, Eichenprozessionsspinner, Kupferstecher und Co. weitere große Mengen an Schadholz. Aber nicht nur die immensen Schadholzmengen und die sehr angespannte Waldschutzsituation stellen für Waldbesitzer, Dienstleister und Anlagenbetreiber eine Herausforderung dar. Auch die Holzlogistik, die seit 2019 grundlegend veränderten Holzvermarktungsstrukturen im Privat- und Kommunalwald über 100 ha Flächengröße und die sich wandelnden gesetzlichen Rahmenbedingungen bilden schroffe Klippen, die es erfolgreich zu umschiffen gilt.

Holzenergie-Tagung Baden-Württemberg am 27. November 2019 in Rottenburg am Neckar

Straubing, 13. September 2019 * Der Holzenergie-Fachverband Baden-Württemberg e.V. veranstaltet am 27.11.2019 in Rottenburg am Neckar, in den Räumen der Hochschule für Forstwirtschaft, die Holzenergie-Tagung Baden-Württemberg. Schwerpunktthema ist die erneuerbare Nahwärme mit Holzenergie und Solarthermie. Die Veranstaltung beleuchtet Marktentwicklungen und die politischen Rahmenbedingungen für eine umweltverträgliche Wärmeversorgung auf Basis von Holzenergie und Solarthermie. Im Fokus steht die Projektentwicklung von Wärmenetzen im ländlichen Raum. Parallele Workshop-Sessions bieten die Möglichkeit, sich detailliert mit der Planung und Umsetzung von Konzepten zur erneuerbaren Wärmeversorgung sowie mit technischen Lösungen zu beschäftigen. Begleitend zu der Vortragsreihe und zu den Workshops findet eine Fachausstellung mit Produkt- und Unternehmensvorstellungen aus den Bereichen Holzenergie und Solarthermie für Tagungsteilnehmer und für die Öffentlichkeit statt.

Schulung zu Planung und Projektentwicklung

Straubing, 12. September 2019 * Die AGFW Projekt GmbH veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Ingenieurkammer Baden-Württemberg und dem Steinbeis Forschungsinstitut Solites im Oktober 2019 in Stuttgart eine mehrtägige Schulung zur Planung und Projektentwicklung von erneuerbaren und energieeffizienten Wärmenetzen. Ziel der Schulung ist es, umfassendes Wissen zur Planung und Projektentwicklung von erneuerbaren und energieeffizienten  Wärmenetzen im ländlichen Raum zu vermitteln. Die Zahl der Teilnehmer ist auf 15 Personen begrenzt. Nähere Informationen zu den Schulungen gibt es bei den Veranstaltern

BMEL-Förderaufruf

Gülzow, 2. September 2019 * (Pressemitteilung der FNR) Mit dem jetzt veröffentlichten Förderaufruf „Saubere Verbrennung von festen Biobrennstoffen in Kleinfeuerungsanlagen mit sehr geringen Schadstoffemissionen“ motiviert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) dazu, Feuerungsanlagen für Holz- und andere Biobrennstoffe deutlich weiterzuentwickeln. Der an Hersteller und Forschungseinrichtungen adressierte Förderaufruf wird vom Projektträger Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) betreut, die Frist zur Einreichung von Projektvorschlägen endet am 31.3.2020.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok