Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Fachgespräch am 21. März 2018 in Leipzig

Straubing, 19. Februar 2018 * Das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) und das Technologie- und Förderzentrum (TFZ) veranstalten am 21.03.2018 in Leipzig das 9. Fachgespräch "Partikelabscheider in häuslichen Feuerungen". Die nachhaltige Nutzung von Biomasse und Reststoffe aus der Biomassenutzung als Brennstoff stellt einen wichtigen Mosaikstein in der Energiewende dar. Eine traditionelle Nutzungsmöglichkeit sind Kaminöfen und Heizkessel im kleinen Leistungsbereich, welche vorrangig im häuslichen Umfeld Anwendung finden. Leider entstehen bei der Verbrennung von Biomasse, in den meisten Fällen von Holz, Feinstäube, welche eine schädliche Wirkung entfalten. Zur Reduzierung des Staubausstoßes kommen neben brennstoff- und feuerungsseitigen Ansätzen vorrangig sekundäre Staubabscheider zum Einsatz. Im Rahmen eines jährlichen Fachgespräches wollen die Veranstalter eine Plattform zum Austausch über die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet bieten.

Graz, 11 and 12 April 2018

Graz, 6. February 2018 * The fifth edition of the International Solar District Heating Conference will take place on 11 and 12 April 2018 in Graz, Austria. It will focus on sharing market development and policy making experience, recent projects as well as latest trends in technology and system concepts. This established venue represents every time a great exchange opportunity between experienced and interested market actors, policy makers and researchers from all over Europe. The city of Graz, a pioneer and frontrunner in integrating solar thermal in its district heating network, is a particularly appropriate location to host the International Solar District Heating Conference and will offer perfect opportunities for technical tours within the event program. See more Information on solar-district-heating.eu .

Straubing, 30. Januar 2018 * Das Marktanreizprogramm für Erneuerbare Energien im Wärmemarkt (MAP) bietet einen finanziellen Anreiz für den Umstieg auf Erneuerbare Energien bei der Wärmeversorgung. Zum Jahreswechsel wurde das Antragsverfahren im MAP vereinheitlicht und online bereitgestellt. Auch bei der Förderung über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) müssen alle Antragsteller seit dem 1. Januar 2018 zunächst den Antrag für den Zuschuss stellen, bevor Handwerker beauftragt werden. Für Förderfälle in der Übergangszeit gilt eine verfahrenstechnische Übergangsregelung.

Anpassung an forschungspolitische Ziele - Klimaschutz, Effizienz, Dezentralität, Sektorkopplung und weitere Aspekte im Focus

Gülzow, 21. Januar 2018 * (Pressemitteilung der FNR) Experten empfehlen, die Bioenergie künftig vor allem dort einzusetzen, wo sie besondere Stärken hat. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat nun seine Förderschwerpunkte für Forschung und Entwicklung im Rahmen des Sondervermögens Energie- und Klimafonds (EKF) weiterentwickelt, um sie noch stärker nach diesem Grundsatz auszurichten.

Freistaat bundesweit bei Holzpresslingen vorne

Berlin/Tegernsee, 20. Dezember 2017 * (Pressemitteilung des DEPV e.V.) In Bayern wurde in diesem Jahr die 150.0000ste Pelletfeuerung in Betrieb genommen. Der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) hat zum Jubiläum die Anlage im katholischen Pfarramt Tegernsee ausgewählt und bei einem Vor-Ort-Termin am Mittwoch, dem 20. Dezember 2017 für ihren Beitrag zum Klimaschutz gewürdigt. Der Anteil bayerischer Anlagen an allen bundesweit betriebenen Pelletfeuerungen beträgt nach den aktuell vorliegenden Zahlen (Ende 2016) 35 Prozent. „Bayern ist beim Bestand der Pelletfeuerungen im Bundesvergleich noch deutlich vorne und hat mit seinen Anlagen 2016 erstmals eine Million Tonnen CO2 eingespart. Das ist über ein Prozent der jährlichen Treibhausgasemissionen im Freistaat, was das hohe Potenzial dieser Anlagen zur Umsetzung der Energiewende zeigt“, betonte DEPV-Geschäftsführer Martin Bentele in Tegernsee.