Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


17 2019Neue Version der Open-Source-Planungssoftware veröffentlicht

Straubing, 5. Oktober 2020 * Die von C.A.R.M.E.N. e.V. entwickelte Open-Source-Software Sophena bietet die Möglichkeit, die technische und ökonomische Planung eines Wärmeversorgungsprojekts einschließlich Wärmenetz schnell und fundiert durchzuführen. Seit der Veröffentlichung im Juli 2016 haben sich bereits über 2.000 Nutzer aus unterschiedlichen Branchen registriert.

Straubing, 8. Juli 2020 * Moderne Holzheizungenvergaser marktuebersicht
für Scheitholz, Pellets oder auch Hackschnitzel verbrennen Biomasse effizient und annähernd CO2-neutral. Kurze Transportwege und regionale wirtschaftliche Effekte sind weitere Vorteile.

In Scheitholzvergaserkesseln wird das durch den Vergasungsprozess entweichende Holzgas in eine separate Brennkammer geführt und dort mit sehr geringen Emissionen verbrannt.
Scheitholzvergaserkessel oder Scheitholz-Pellet-Kombikessel lassen sich bestens mit einem Solarkollektor verbinden. Der ohnehin erforderliche Puffer- und Brauchwasserspeicher wird zur Heizungsunterstützung (und im Sommer zu fast 100 %) durch den Kollektor mit Solarenergie gespeist. Das spart noch einmal zusätzlich Heizmaterial. Die Anschaffung eines klimafreundlichen Scheitholzvergaserkessels lohnt sich vor allem für Besitzer von Eigenheimen mit eigenem Wald.

Beate Schmidt-Menig zur neuen DEPV-Vorsitzenden gewählt

Berlin, 22. Juni 2020 * (Pressemitteilung des DEPV) Unter Mitwirkung von mehr als 50 Mitgliedsunternehmen fand die Mitgliederversammlung des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands e.V. (DEPV) am Freitag, dem 19. Juni erstmals als Videokonferenz statt. Dabei wurde Beate Schmidt-Menig (ÖkoFEN Heiztechnik GmbH) mit großer Mehrheit zur neuen Vorsitzenden gewählt. Schmidt-Menig, die dieses Amt bereits von 2005 bis 2011 ausübte, betonte in ihrer Ansprache, dass die politische Weichenstellung „Weg vom Öl“ bei den Menschen Zuspruch finde. Nun gehe es darum, den Fokus auf den Wärmemarkt zu legen und die Chancen und Potenziale Moderner Holzenergie nachhaltig zu nutzen.

Dienstag, 15. September 2020, 15:00 - 17:00 *

Ein Nahwärmenetz Nahwaermenetz
kann eine Win-Win-Situation für alle am Projekt Beteiligten sein. Denken Sie an den Hausbesitzer, der seine alte Ölheizung austauschen will und sich zukünftig bei einem Nahwärmeanschluss um nichts mehr kümmern muss. Er gewinnt nicht nur einen zusätzlichen Raum im Haus, sondern kann sich auch über ein weitgehend klimaneutrales Heizsystem freuen. In der Regel bekommt er die Wärme sogar günstiger geliefert, als wenn er selbst in eine eigene neue Heizanlage investieren würde. Den Brennstoff liefern Forstwirte, die gerade in Zeiten hohen Schadholzanfalls mit dem Heizwerk einen zuverlässigen Abnehmer für das Waldrestholz  vor Ort haben.

Jetzt den Austausch von veralteten Kaminöfen planen

Gülzow, 27. Mai 2020 * (Pressemitteilung der FNR) Mit der Broschüre „Heizen mit Holz – so geht’s richtig“ klärt die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) in Zusammenarbeit mit den Verbänden Haus-, Heiz- und Küchentechnik e. V. (HKI) und der Schornsteinfegerinnungen (ZIV) zum emissionsarmen Heizen mit Holz auf. Die in aktualisierter Auflage veröffentlichte Broschüre bietet zudem eine Entscheidungshilfe für die Auswahl und Planung neuer moderner Holzfeuerstätten.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.