Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Für eine Verwertung der Abwärme über die Beheizung der Fermenter hinaus gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten.

Allerdings ist festzustellen, dass häufig viele Nutzungsmöglichkeiten nicht umgesetzt werden können. Häufig sind die Standorte der Biogasanlage zu weit von möglichen Verbrauchern entfernt, die Biogasanlagen verfügen nicht über die nötige Größe oder es sind sehr umfangreiche Investitionen notwendig.

Beheizung von Gebäuden

Insbesondere bei der Beheizung von Gebäuden zeigen sich die Restriktionen bei der Verwertung von Wärme. Zum einen haben die meisten Gebäude, wie Wohngebäude, Schulen und Kindergärten oder Büros vor allem im Winter einen hohen Wärmebedarf, der zudem in deutlichen Spitzen an sehr kalten Tagen auftritt. Im Sommer hingegen ist meist keine Beheizung notwendig. Bei der Beheizung von Tierställen, etwa für die Aufzucht oder Mast von Geflügel und Schweinen ist über den Winter hinaus ein gewisser Wärmebedarf vorhanden. Für landwirtschaftliche Betriebe bietet sich hier also eine gute Möglichkeit die Wärme sinnvoll zu nutzen.

Wärmeleitungen

In der Regel muss eine Wärmeleitung verlegt werden um die verschiedenen Wärmeabnehmer zu erschließen. Hier muss beachtet werden, dass beim Transport von Wärme mittels Leitungen immer Verluste auftreten, da die Leitung Wärme an die Umgebung – also das Erdreich – abgibt.

Allgemein ist also darauf zu achten, dass mit einer möglichst kurzen Leitung eine möglichst hohe Wärmeabnahme erreicht wird.

Anschließer an ein Wärmenetz lassen sich hinsichtlich ihrer Eignung in etwa folgendermaßen einteilen:

Sehr gute Eignung

-        Schwimmbäder, Schulen, Krankenhäuser, Wohnheime

-        holzverarbeitende Betriebe mit Trocknungsanlage

-        Molkereien, Brauereien, Schlachthöfe

-        bestehende Wohngebiete mit dichter Bebauung, mehrgeschossige Bauten

Bedingte Eignung

-        reine Wohn-/Neubaugebiete mit dichter Bebauung

-        kleinere kommunale Gebäude

-        gemischte Gewerbebetriebe

-        Industrieanlagen

Geringe Eignung

-        reine Wohn-/Neubaugebiete in Niedrigenergiebauweise

-        wenige Wohnhäuser (Ein- und Zweifamilienhäuser)

-         kleine Einzelobjekte mit geringem Wärmebedarf (z. B. Lagerhallen, Bauhöfe)

Trocknung landwirtschaftlicher Güter

Viele landwirtschaftliche Erzeugnisse, wie etwa Weizen, Mais oder Kräuter werden getrocknet. Dies kann auch mit der Abwärme von BHKW erfolgen. Allerdings ist die Trocknung von Getreide auf wenige Wochen im Jahr beschränkt. Gut zur Trocknung dieser Güter eignen sich Bandtrockner. Allerdings sind diese erst ab einer Wärmeleistung von ca. 500 kW thermisch verfügbar. Für kleinere Biogasanlagen eignen sich verschiedene Konstruktionen mit Lochboden, z.B. in einem Wagen oder auch einer Box.

Trocknung von Holz

Die Trocknung von Bauholz stellt ebenfalls eine gute Wärmenutzung dar. Auch hier gibt es spezielle Trocknungstechnik. Die Trocknung von Brennholz erfolgt sehr häufig und ist technisch wenig aufwendig. Allerdings sollte hier genau geprüft werden, ob wirklich ausreichend Mehrerlöse durch die Trocknung erzielt werden können. Insbesondere die Arbeitszeit für die Befüllung und Entleerung der Trockner sollte nicht vernachlässigt werden.

Prozesswärme

Grundsätzlich stellt die Bereitstellung von Prozesswärme eine gute Möglichkeit für eine sinnvolle und rentable Wärmenutzung dar. So benötigen z.B. Wäschereien, Molkereien, Betriebe zu Herstellung von Säften, Aquakulturen, Gärtnereien etc. viel Wärme. Hier stellt sich eher die Frage, ob diese Betriebe in der Nähe vorhanden sind, bzw. ob in deren Nähe eine Biogasanlage errichtet werden kann.

Kälteerzeugung

Auch die Erzeugung von Kälte ist mittels thermischer Kälteanlagen möglich. Dabei handelt es sich meist um Absorptions- oder Adsorptionskältanlagen bei denen ein Kältemittel verdampft wird. Als Prozessenergie dient Wärme.

Eine Kühlung kann z.B. in der Viehhaltung nötig sein, bei der Lagerhaltung von Lebensmitteln oder auch bei Büro- und Wohnhäusern.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok