Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Bei den Biogasanlagen in Deutschland wird das Biogas in den meisten Fällen direkt bei der Anlage in einem oder mehreren Blockheizkraftwerken (BHKW) verstromt. Dabei entsteht Wärme.

Im Regelfall wird die Abwärme des BHKW zur Beheizung des Fermenters benutzt.

Für eine Verwertung der Abwärme über die Beheizung der Fermenter hinaus gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten.

Bei der Nutzung von Wärme ist neben den technischen und ökonomischen Kriterien immer auch die vertragliche Gestaltung der Wärmelieferung wichtig. Insbesondere bei der Beheizung von Wohngebäuden sind rechtliche Vorgaben zu beachten. Die Broschüre pdfSo klappt´s mit dem Wärmeliefervertrag stellt dazu kurz und bündig Informationen bereit.

Die Nachverstromung der BHKW-Abwärme ist mittlerweile tendenziell etabliert.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok