Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Mais ist aufgrund seiner hohen Ertragsleistungen pro Hektar und seinem vergleichsweise geringen Bedarf an Pflanzenschutzmitteln nach wie vor eine der effizientesten und wirtschaftlichsten Energiepflanzen in unseren Breitengraden. Silomais wird zwischen Mitte September und Anfang Oktober geerntet, dann besitzt die Ganzpflanze etwa 30 Prozent Trockensubstanz (TS).

Durch die Dreifachnutzung von Mais (Verwertung als Körnermais, als Futtermittel und als Silomais zur Biogasproduktion) hat sich in den letzten Jahren der Anbau vor allem regional verstärkt, wodurch die Kritik am Maisanbau gestiegen ist. Vor allem die geringe Bodenbedeckung, aufgrund von weiten Reihenabständen, verbunden mit einer längeren Zeit bis die Pflanzen die Reihen schließen sowie die hohe Stickstoffversorgung im Frühjahr können Umwelt und Wasserschutz gefährden.

Mit gesetzlichen Regularien wie das Regelwerk des Cross Compliance oder auch das mittlerweile verpflichtende Greening wird daher aktiv versucht diesen ungünstigen Auswirkungen entgegenzutreten. Generell können vielfältige Maßnahmen wie Mulchsaat, Untersaat, Strip Tillage Verfahren, vielfältige Fruchtfolgen, Einbau von Zwischenfrüchten in die Fruchtfolge, bedarfsgerechte Düngung oder der Mischanbau von Mais mit anderen Kulturarten ergriffen werden, um Mais umwelt- und wasserschonend anzubauen.

Seit 2014 werden unternehmensübergreifend Versuche zur Bewertung der Eignung von Maissorten für die Biogasproduktion durchgeführt. Geprüft werden nur Sorten, die über die nationale Wertprüfung in Deutschland zugelassen wurden, in der EU-Biogassortenprüfung (EUB) überdurchschnittliche Leistungen gezeigt haben oder sich bereits als Biogasmais bewährt haben. Geordnet nach Anbaugebieten und weitergehenden Zusammenfassungen regional, überregional bzw. bundesweit werden die Versuchsergebnisse dargestellt. Die Ergebnisse können unter www.biogas-sorten.de zur Verbesserung der Sortenwahl genutzt werden.

Neben der Nutzung von Mais als Ganzpflanze ist auch die Körnermaisproduktion weit verbreitet. Hier bietet das verbleibende Körnermaisstroh als Biogassubstrat ein großes Potenzial.

Tagungsband Infotag Körnermaisstroh: http://www.lfl.bayern.de/mam/cms07/ilt/dateien/tagungsband_infotag_
koernermaisstroh_2016.pdf


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok