Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 08. Dezember 2016 * Vielen Biogasanlagen sowie generell Industriezweige wo Abwärme anfällt fehlt häufig ein Konzept, diese Abwärme zu nutzen. Eine mögliche Maßnahme ist die Integration einer Nachverstromungsanlage (z. B. Organic Rankine Cycle Anlage). Diese kann die überschüssige, ungenutzte Wärme in Strom umwandeln der dann entweder betriebsintern genutzt oder ins öffentliche Netz eingespeist wird. Im Falle einer Biogasanlage kann aufgrund der höheren Stromproduktion die eingesetzte Substratmenge reduziert werden.

Nachverstromungsanlagen im höheren Leistungsbereich (>200 kWel) sind schon länger etabliert. Im kleineren Leistungsbereich (15 bis 100 kWel) sind mittlerweile einige Hersteller mit vielen Referenzen am Markt, wenngleich langfristige Erfahrungen fehlen.

Im Magazin top agrar (Ausgabe 3/2016) ist ein aktueller Artikel dazu verfügbar der zu diesem Thema Auskunft gibt. Neben der Vorstellung einer ORC Anlage eines niederländischen Herstellers werden Tipps zum Kauf und der Wirtschaftlichkeit vermittelt.

Unter folgendem Link ist der Artikel gegen eine Gebühr verfügbar.

http://www.topagrar.com/archiv/Strom-aus-dem-Abgas-5309973.html

 

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.