Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Neuer Forschungsaufruf der FNR

Straubing, 12. August 2016 * Ab dem Jahr 2020 drohen Rückschritte bei der Stromerzeugung aus Biomasse, da ab diesem Zeitpunkt die EEG-Förderung für viele Biogasanlagen und Biomasseheizkraftwerken ausläuft. Auch die Ziele der Bundesregierung im Bereich Klimaschutz und erneuerbare Energien stünden damit teilweise auf der Kippe. Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) veröffentlicht daher den Forschungsaufruf „Strom aus Biomasse in künftigen Energiesystemen“. Das Programm richtet sich an technische Konzepte und Geschäftsmodelle, aber auch an ökonomische und energiepolitische Bewertungen einer „Post-EEG“-Stromerzeugung aus Biomasse.

 

2020 hat die Stromproduktion aus Biomasse ihren Höhepunkt erreicht, da die EEG-Vergütung für viele Anlagen ein Ende hat. Es ergeben sich zahlreiche Probleme, falls diese Anlagen dann vom Netz gehen. Um dies zu verhindern, müssen neben den neuen EEG-Vergütungsmodalitäten neue Einnahmequellen eröffnet werden. Der Forschungsaufruf der FNR legt hier an und soll so für die Zukunft Wege aufzeigen.

„Strom aus Biomasse in künftigen Energiesystemen“ richtet sich ausschließlich an Vorhaben, die die Erfordernisse des Marktes mitberücksichtigen. Projekte die sich mit Grundlagenforschung beschäftigen werden daher nicht gefördert. Auch Investitionsvorhaben sind nicht förderfähig.  Es gelten die Förderbedingungen des Förderprogramms „Nachwachsende Rohstoffe“ des BMEL. Projektvorschläge können bis zum 31. Dezember 2016 eingereicht werden.

Informationen zum Forschungsaufruf stehen unter http://www.fnr.de/projektfoerderung/fuer-antragsteller/aktuelle-bekanntmachungen/ zur Verfügung.

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.