Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 25. Juli 2016 * Ein Drittel des Mix der Erneuerbaren Energien wird durch Biogasanlagen bereitgestellt. Biogas leistet demnach einen wichtigen Beitrag zur Energiewende. Insbesondere in Bayern ist die Energie aus Biomasse eine zusätzliche Einkommensquelle im ländlichen Raum. Bei Biogas handelt es sich jedoch um eine anspruchsvolle Technik, die auch mit Gefährdungen verbunden ist. Es können z.B. durch Verpuffungen oder Explosionen Sach-, Personen- oder Umweltschäden entstehen. Aus diesem Grund führt das Gewerbeaufsichtsamt der Regierung der Oberpfalz ein Projekt „zur Überprüfung des Explosionsschutzes in Biogasanlagen“ durch. Ziel des Vorhabens ist es, die Anlagensicherheit nachhaltig zu verbessern.

 Insbesondere die Hauptenergieträger, Methan und Wasserstoff, können mit dem Luftsauerstoff explosionsgefährdete Gemische bilden. An Biogasanlagen sind deshalb umfangreiche Vorschriften zum Explosionsschutz vorgegeben. Um die Einhaltung dieser Maßnahmen zu gewährleisten, ist der Anlagenbetreiber dazu verpflichtet, bestimmte Prüfungen zu veranlassen.

Das Vorhaben des Gewerbeaufsichtsamts gliedert sich in zwei Stufen. Im ersten Schritt sollen die Anlagenbetreiber über ihre Prüfpflichten zum Explosionsschutz informiert und beraten werden. Zu diesem Zweck wurde eine Betreiberinformation „Prüfungen der Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen in Biogasanlagen“ veröffentlicht. Es soll so eine Sensibilisierung für das Thema erfolgen. In Stufe zwei wird dann in konkreten Stichprobenkontrollen die Einhaltung der Vorschriften überprüft.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.