Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 26.09.2019* Die Nachverstromung von Biogasanlagen ist größtenteils anerkannt und wird vielerorts praktiziert. Inzwischen stehen den Betreibern verschiedene Techniken und Anbieter zur Realisierung der Stromgewinnung zur Verfügung. Dies gilt auch im kleineren Leistungsbereich (ab 20 kWel), der besonders vor dem Hintergrund der Biogasanlagenverteilung und -größe in Bayern von Bedeutung ist.

 Die überarbeitete Fachinformation „Nachverstromung in landwirtschaftlichen Biogasanlagen“ untersucht, ob die Anschaffung einer Nachverstromungsanlage für die Biogasanlagengröße 250 und 500 kW ökonomisch sinnvoll ist.

Die Fachinformation gibt es hier als Download.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok