Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 09. Juli 2019* Durchwachsene Silphie Lappersdorf 2014 1
Tipps von den Nachbarn – das Deutsch-französische Büro für die Energiewende (DFBEW) bietet die Studie mit dem Titel „Kurz-und mittelfristig greifende Impulse zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der französischen Biomethanbranche“ jetzt auch auf Deutsch übersetzt zum Download an.

Die im Oktober 2018 veröffentlichte Studie von ENEA Consulting zeigt Wege zur Stärkung der Biomethanbranche in Frankreich auf. Die Zielsetzung dabei sieht vor, die Gestehungskosten um rund 30% im Vergleich zur heutigen Situation zu senken. Dazu soll der Erzeugungspreis von Biomethan bis 2030 auf mind. 85€/MWh und max. 65€/MWh gesenkt werden. Um dieses Ziel zu erreichen werden 10 Ansätze entwickelt, die zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Biomethanbranche beitragen. Unter anderem zählt dazu die Maximierung der Methanerzeugungsleistung der Substrate, die Reduzierung der Kosten für das Substrat sowie die Maximierung der Biogasverwertung.

Mitglieder des DFBEW erhalten die Übersetzung kostenlos, Nichtmitglieder bezahlen 490€ (zzgl. MwSt.).

Weitere Infos sowie den Link zum Download gibt es hier.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok