Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


 

Straubing, 10. Oktober 2018 * Das Deutsch-französische Büro für die Energiewende (DFBEW) veranstaltete am 27. September 2018 in Zusammenarbeit mit der Universität Dauphine in Paris eine Konferenz mit über 200 Teilnehmern zum Thema: Flexibilität für die Energiewende: Systemdienstleistungen, Netze und Lastmanagement. Im Rahmen dieses deutsch-französischen Austauschs wurden die Rahmenbedingungen für Flexibilitätsoptionen, insbesondere jene für Netzinfrastrukturen, die zukünftige Ausgestaltung von Systemdienstleistungen und die Erschließung von kostengünstigen Flexibilitätsoptionen diskutiert.

 

Im Mittelpunkt der Diskussionen standen folgende Leitfragen:

  • Welche Flexibilisierungsbedarfe gibt es und wie hoch sind die Flexibilisierungspotenziale in Deutschland und Frankreich?

  • Welche Flexibilitätsoptionen gibt es für Netze?

  • Wie sieht die zukünftige Ausgestaltung von Systemdienstleistungen aus?

  • Wie können Flexibilisierungsoptionen kurz-, mittel- und langfristig kostengünstig genutzt bzw. erschlossen werden?

    Die Vorträge der Veranstaltung können Sie hier einsehen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok