Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 03. April 2018 * Um Treibhausgasemissionen weiterhin zu vermeiden, ist der Einsatz erneuerbarer Energien zur Stromgewinnung und Wärmeversorgung wichtig. Biogaserzeugung kann mit den richtigen Energiepflanzen viele Vorteile haben: Energieversorgung, Erhalt der Artenvielfalt und der lokalen Wertschöpfung. Strom aus Biogas ist zudem wetterunabhängig und kann bedarfsorientiert betrieben werden. Wenn blühende und mehrjährige Pflanzen oder Grassorten genutzt werden, können sich Insekten, Vögel und Jungwild entwickeln und der intensive Maisanbau würde zurückgehen.

Auch kann Biogas zu Biomethan aufbereitet werden und somit ins Erdgasnetz eingespeist werden. Dadurch kann es dort eingesetzt werden, wo kurz- und mittelfristig andere erneuerbare Energien nicht zur Verfügung stehen. Durch den Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplung kann Strom und Wärme erneuerbar und dezentral erzeugt werden.

Dass die Biogaserzeugung einen negativen Einfluss auf die Ernährung der Weltbevölkerung hat, kann nicht nachgewiesen werden. Die Gewinnung von Energie aus Biomasse sichert den Landwirten zudem ein stabiles Einkommen, ohne durch Subventionen Lebensmittelüberproduktion und Export in Drittländer zu unterstützen. Ein bisher weitestgehend ungenutztes, aber großes Potenzial liegt außerdem in der Vermeidung der Verschwendung von Lebensmitteln und der Nutzung organischer Abfälle aus der Lebensmittelherstellung.

Die neue ASUE-Broschüre liefert auf 20 Seiten (DIN A5) die wichtigsten Fakten der Herstellung und Verwendung von Biogas und Biomethan. In anschaulicher Weise wird auf die bestehenden Vorurteile eingegangen und dargelegt, dass die Nutzung von Biomasse und Energiepflanzen auch eine große Chance bedeutet.

Weitere Informationen und die Broschüre finden Sie hier:

http://asue.de/bio-erdgas/broschueren/310118_biogas-biomethan_–_erneuerbare_energie_aus_der_leitung_-_2018


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok