Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 22. Juli 2015 * (cli) *  Das Biogas Forum Bayern hat mehrere neue Broschüren veröffentlicht. Die „Auswirkung der Düngung mit Biogasgärresten auf die Bodentiere“ beschäftigt sich mit der Bedeutung der Bodentiere, die Eigenschaften von Gärresten und die Wirkung organischer Dünger auf die Bodentiere und soll helfen Fragen hinsichtlich der Umweltwirkungen und der Wirkung der Gärreste auf das Bodenleben. Die Fachinformation beantwortet Fragen nach der Attraktivität von Gärresten auf die Bodentiere, nach den Auswirkungen der Düngung mit Gärresten auf die Besiedlung des Bodens und den Einfluss auf die Artenvielfalt. Den Schluss bilden ein Fazit und Empfehlungen zur Förderung von Bodentieren.

Die zweite Broschüre „Wintergetreide – Ganzpflanzensilage als Biogassubstrat“, die nun bereits in der dritten Auflage erscheint, stellt den Anbau von Getreide-Ganzpflanzensilage (GPS) als Biogassubstrat dar. Wichtige Änderungen gegenüber der 2. Auflage sind neue Erkenntnisse bei der Sortenwahl und Informationen zum Greening. Bei der „Technischen Empfehlungen für die Gärresttrocknung“ werden die Verfahren der Gärrestaufbereitung (mechanische Feststoffseparation, Eindickung des Gärrestes, Trocknung der separierten Feststofffraktion, Trocknung des Gärrestes als Ganzes und Vakuumverdampfung) die Ammoniakrückhaltung, die Anforderungen zur Emissionsminderung, die wasserwirtschaftlichen Anforderungen an Gärresttrocknungsanlagen und die Regelungen des EEG eingegangen. Des Weiteren erschien die Hilfe „Einfache und verlässliche Berechnung des oTS-Abbaugrades in Biogasanlagen“. Die Bestimmung des oTS-Abbaugrades eignet sich dazu, die aktuelle Anlageneffizienz zu ermitteln und Veränderungen im Vergleich dazu darzustellen. Bei wiederholter Anwendung lassen sich Verbesserungen bzw. Verschlechterungen der Ablaufeffizienz erkennen, die z.B. bei Optimierungsmaßnahmen erwartet werden oder bei Prozessstörungen zu befürchten sind. In der überarbeiteten Fachinformation „Bereitung hochwertiger Silage“ geht es unter anderem um richtig ernten, die gute Verdichtung, die Silageabdeckung, den Gärprozess und die Siliermittel bei der Bereitung von hochwertiger Silage. In der Broschüre „Wirtschaftlichkeit von Kleinbiogasanlagen auf Güllebasis“, die in Mitarbeit von C.A.R.M.E.N. e.V. entstanden ist, werden Hofbiogasanlagen, die mindestens 80 Masseprozent Gülle, sowie Mist einsetzen und ein Blockheizkraftwerk mit max. 75kW installierter elektrischer Leistung betreiben, deren Rahmenbedingungen für Kleinbiogasanlagen und die Wirtschaftlichkeit verschiedener Konzepte in Modellrechnungen veranschaulicht. Neu ist auch die „Checkliste Prüfpflichten für Biogasanlagenbetreiber“,welche den Anlagenbetreiber im laufenden Betrieb unterstützen soll und einen Überblick über die verschiedenen nötigen Überprüfungen und Wartungen gibt, welche zur Sicherheit der Anlage beitragen. Neben den Publikationen gibt es eine neue Onlineanwendung: Berechnung des Abbaugrades organischer Substanz zur Bewertung der Effizienz von Biogasanlagen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.biogas-forum-bayern.de/


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok