Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 05. März 2015 * (cli) * Die Landesanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern (LFA) testete zwischen 2008 und 2012 die Eignung von Steinklee (auch Bokharaklee genannt) als Biogaskultur. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat das Projekt über den Träger, die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), gefördert. Das Ergebnis zeigt: Die fast vergessene Kultur ist eine interessante Ergänzung zum Mais für leichte Standorte.

Weißer bzw. gelber Steinklee ist die einzige überwinternde und tiefwurzelnde Leguminose, die auch auf Sandböden bei niedrigen Jahresniederschlagsmengen hohe Erträge bringen kann. Optimale Aussaatzeit ist bis Mitte Mai und dies erlaubt somit einen relativ flexiblen Anbau als Hauptfrucht und auch als Zweitfrucht (z.B. nach Grünroggen). Steinklee fördert den Humusaufbau, verbessert die Bodenstruktur, verringert den Bedarf an N-Düngern und erhöht die Artenvielfalt. Durch die Vorfrucht Steinklee lassen sich hohe Maiserträge ohne ergänzende N-Düngung erzielen und die blühenden Bestände sind eine hervorragenden Bienenweide. Da Steinklee den sekundären Pflanzenstoff Cumarin enthält ist es nicht zur Tierfütterung geeignet. Im Forschungsprojekt lagen die Erträge auf den Versuchsflächen im Ansaatjahr im Mittel zwischen 2,5 und 8 Tonnen Trockenmasse pro Hektar (t TM/ha), im Hauptnutzungsjahr zwischen 10 und 15 t TM/ha. Die Wissenschaftler rechnen mit einem Potenzial von mind. 15 Prozent zur Ertragssteigerung durch züchterische Maßnahmen. Im zweiten Vegetationsjahr lagen die Methanerträge in Summe bei bis zu 3.000 m3 CH4/ha. Die Methanerträge im Ansaatjahr beliefen sich auf zwischen 1.200 und 2.851 m3 CH4/ha.

 

Weitere Informationen unter: http://www.fnr.de/presse/pressemitteilungen/aktuelle-mitteilungen/aktuelle-nachricht/archive/2015/february/article/wiederentdeckung-steinklee-eine-biogaspflanze-fuer-leichte-standorte/?tx_ttnews[day]=19&cHash=46aa2f7d49b8b3fa0ae9d2ac1c0f22e4 und http://www.fnr.de/index.php?id=911&alles=1&status=Inhalt&fkz=22014107&suche=Stichwort%20eingeben!&suchefkz=22014107&sucheadresse=Namen%20eingeben!&von=01.04.1992&bis=19.02.2015&zeitraum=formular&minz=0&maxz=1&anzahl=10&zurueck=1


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok