Förderpreise Nachwachsende Rohstoffe – Bewerbung noch bis 30. April einreichen

Hat sich Ihr Unternehmen, Ihre Kommune oder Ihre Institution um die Förderung Nachwachsender Rohstoffe
verdient gemacht? Dann bewerben Sie sich!

Der Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe und der Ernst-Pelz-Preis gehören seit fast 30 Jahren zu den bedeutendsten Auszeichnungen zur Förderung Nachwachsender Rohstoffe. Seit 1992 werden die mit je 10.000 Euro dotierten Preise jährlich in Kooperation mit C.A.R.M.E.N. e.V. vergeben.

Schicken Sie Ihre Bewerbung aus den Bereichen:

  • Bioökonomie
  • Biobasierte Kunststoffe und Verbundwerkstoffe
  • Ökologisch Bauen und Holzbau
  • Energiekonzepte mit Nachwachsenden Rohstoffen
  • Biobasierte Verfahren und Prozesse
  • Ressourceneffizienz, Umwelt- und Klimaschutz

Bewerbungen können bis zum 30. April 2021 über das Online-Formular auf der C.A.R.M.E.N.-Website eingereicht werden. Die eingereichten Bewerbungen werden bei der Wahl beider Preise berücksichtigt.

Ihr Mehrwert

Die mit dem Ernst-Pelz-Preis oder dem Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe ausgezeichneten Projekte oder Produkte profitieren vom Marketing durch das C.A.R.M.E.N.-Netzwerk – zum Beispiel auf Messen und Veranstaltungen. Zahlreiche Veröffentlichungen in der Presse sowie die offiziellen Urkunden „Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe“ oder „Ernst-Pelz-Preis“ bieten neben dem Preisgeld von je 10.000 Euro einen zusätzlichen Mehrwert.

„Wir haben den Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe 2015 erhalten. Die Auszeichnung war für uns ein wichtiger Meilenstein. Die Aufmerksamkeit, die wird dadurch bekommen haben, aber auch viele neue Kontakte bei der Preisverleihung und darüber hinaus haben uns wirklich weitergebracht.“, so Patricia Eschenlohr (Gründerin der Landpack GmbH).

Weitere Informationen zu den Preisen, der Bewerbung sowie das Bewerbungsformular und die Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Circa 1.800 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.