Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Die Speicherung von Strom macht Erneuerbare Energien, insbesondere die witterungsabhängigen und deshalb fluktuierend anfallenden, besser verfügbar. Diese Fluktuation kann ausgeglichen werden, indem überschüssiger Strom in Speichern zwischengelagert und bei Bedarf wieder abgerufen wird. Dabei existieren verschiedenste Anwendungsgebiete:

BatteriespeichertypenBatterien speichern elektrische Energie in Form von chemischer Energie. Wie folgende Grafik zeigt, existieren verschiedene Formen von elektrochemischen Speichern. Eine erste Einteilung kann danach erfolgen, ob die zu einer chemischen Reaktion unter anderem notwendigen Elektrolyte in externen Containern (siehe Redox-Flow-Batterien) gelagert werden oder sich am Ort der chemischen Reaktion befinden. Bei Akkumulatoren mit einem internen Energiespeicher ist eine weitere Unterteilung nach der Betriebstemperatur der Batterie üblich. Schließlich unterscheiden sich die Akkumulatoren nach den verwendeten Materialien:

Die kleinste Einheit eines Akkumulators wird als galvanische Zelle bezeichnet. Diese besteht aus zwei leitenden Elektroden (Kathode und Anode) und einem Elektrolyten, d. h. einer elektrisch leitenden Flüssigkeit, in der sich die Ionen frei bewegen können. Die Elektroden sind durch einen Separator, z. B. eine Membran, die nur für die Ionen durchlässig ist, voneinander getrennt. Damit ein Ladungsungleichgewicht entsteht und sich eine elektrische Spannung aufbauen kann, müssen die Elektroden ein unterschiedliches elektrochemisches Potenzial aufweisen. An der Anode herrscht Elektronenüberfluss, an der Kathode Elektronenmangel. Das Produkt aus dieser Ladungsdifferenz und der an der Batterie anliegenden elektrischen Spannung ergibt die elektrische Energie. Diese ergibt zusammen mit der im Elektrolyt gespeicherten chemischen Energie die gesamte Kapazität des Akkumulators.

  • Energiedichte

Die Energiedichte ist ein Maß für die in einem Akku gespeicherte Energie, bezogen auf seine Masse bzw. sein Volumen. In der Regel wird die Energiedichte massebezogen, also in Wh/kg, angegeben.

Batterie-MarktübersichtUm einschätzen zu können, ob der Einsatz eines Stromspeichers sinnvoll ist, sind genaue Informationen über die am Markt verfügbaren Batteriespeichersysteme wichtig. Aus diesem Grund hat C.A.R.M.E.N. e.V. nun eine umfangreiche
pdfMarktübersicht zu Batterien erarbeitet.

Ihr direkter Kontakt:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!