Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk


Willkommen beim Netzwerk Forst und Holz

Das Netzwerk zur Steigerung der Holzverwenbaumgesichtdung in Niederbayern und der Oberpfalz

Das Netzwerk Forst und Holz ist ein Angebot für alle Holzbetriebe in den Landkreisen Cham, Deggendorf, Freyung-Grafenau, Passau, Regen, Rottal-Inn und Straubing-Bogen.  Unser Ziel ist es, Sie in Ihrer Arbeit mit und für Holz zu unterstützen und so die Wertschöpfung in Ihrem Betrieb zu erhöhen. Seit Mai 2013 arbeitet das Netzwerk Forst und Holz unter dem Dach des C.A.R.M.E.N. e.V., Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk, in Straubing. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern bestehen zudem beste Verbindungen zu der Bayerischen Landespolitik und den Bayerischen Hochschulen sowie auch weiterhin zu den beteiligten Landkreisen.

Wir freuen uns, wenn wir mit Ihnen für unser Holz eintreten können. Kommen Sie doch einfach auf uns zu!

Alexander Schulze und Anke Wischnewski
Netzwerk Forst Holz im C.A.R.M.E.N. e.V.
Schulgasse 18, D-94315 Straubing
T: 09421 960-384 /-385  F: 09421 960-333
www.holzregion-bayerischer-wald.de
www.carmen-ev.de/netzwerk-forst-und-holz
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

foerderdreiklang  Die Einrichtung des Netzwerks Forst und Holz wurde gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

 

Richtfest für Landratsamt in Holzbauweise

landratsamt passauEnde August wurde in Passau-Salzweg das Richtfest für das neue Landratsamt gefeiert. Darüber freuen sich besonders auch die Partner des Netzwerks Forst und Holz. Hatten sich diese doch Hätten diese sich doch im Vorfeld für eine Verwirklichung des neuen Amts in Holzbauweise eingesetzt. Auf dem Weg vom Wunsch zur Verwirklichung des Bauvorhabens in Holzbauweise habe es durchaus auch Hindernisse und Bedenken geben, letztlich konnten jedoch alle von den guten Argumenten, vor allem auch der Wirtschaftlichkeit, des Baustoffs Holz überzeugt werden.
Weitere Infos über den Neubau und das Richtfest finden Sie HIER auf den Seiten des Landratsamts Passau.


Derzeit beste Voraussetzungen für Holzeinschlag: Rege Nachfrage nach Nadelholz, Holzpreise auf hohem Niveau

holzernteDie Forstwirtschaftliche Vereinigung Niederbayern e.V. (FVN) informiert: Obwohl auf den internationalen Schnittholzmärkten die seit mehreren Monaten erwartete Auftragsbelebung ausblieb und die Schnittholzpreise stagnieren, herrscht aktuell eine intensive Nachfrage nach Sägerundholz, sowohl bei örtlich angesiedelten kleineren Sägewerken, als auch bei hiesigen Großsägewerken. Auch die in den letzten Jahren zurückgegangene Nachfrage nach Langholz, hat sich aufgrund des Anstiegs im Bauholzsektor in letzter Zeit stark belebt und Langholz ist ein gefragtes Sortiment.

Weiterlesen...